Vom Fischernetz zur Sonnenbrille

Recyceltes Fischernetz - Vom Fischernetz zur Sonnenbrille

In diesem Artikel erfährst Du, wie Fischernetze zu gefährlichen Geisternetzen werden und wieso unsere nachhaltigen Fischernetz Sonnenbrillen die Antwort auf dieses Problem sind.

Orangene Fischernetz Sonnenbrille mit Cellulose-Brillencase auf einer weißen Mauer mit blauem Wasser im Hintergrund.

Entdecke hier unsere Fischernetz-Sonnenbrillen!

 

Was sind Geisternetze?

Geisternetze sind frei herumtreibende herrenlose Fischernetze. Sie geistern durch unsere Ozeane und fischen dort unendlich und sinnlos weiter. Schätzungen zufolge gibt es laut WWF allein in der Ostsee jedes Jahr 5.000 -10.000 neue Netzteile in der Ostsee (WWF Polen 2011). Geisternetze machen zwischen 30-50 Prozent des Plastiks im Meer aus.

Wie wird ein Fischernetz zum Geisternetz?

Im Hochseefischfang reißen sich während Stürmen Schleppnetze von den Booten los. Grundschleppnetze verhaken sich an Hindernissen wie Schiffswracks, Felsformationen oder Riffen. Stellnetze werden von Schiffen überfahren oder reißen sich aus ihrer Verankerung los. Fischernetze werden häufig nach Beschädigungen nicht sachgemäß, sondern im Meer entsorgt. Gerade wenn ein Fischerboot Gefahr läuft, bei seiner illegalen Fischerei von Behörden erwischt zu werden, ist der einfachste Weg die Netze zu kappen und über Bord zu werfen. Ein ewiger Teufelskreis, der von unbedachtem Konsum befeuert wird.

Wieso stellen Geisternetze ein Problem dar?

Verhakte Netze an Wracks stellen insofern ein Problem dar, als das sie unendlich weiter fangen und gefangen halten. Da Schiffswracks einen sehr vielfältigen Lebensraum unter Wasser darstellen, tummeln sich dort allerlei Tiere und Pflanzen. Kleine Fische auf Nahrungssuche verfangen sich im Netz und dienen so als Köder für größere Raubfische und Säugetiere. Auch tauchfähige Vögel verfangen sich auf Nahrungssuche unter Wasser in den Netzen. All diese Tiere verhungern oder ertrinken letztendlich qualvoll und langsam in den Fischernetzen.

Was ist der Great Pacific Garbage Patch?

Schematische Dartsellung, des Great Pacific Garbage Patch, untermauert mit Zahlen und Fakten.

(Foto: Global Trash Solutions)

Der pazifische Müllstrudel, englisch „Great Pacific Garbage Patch“, ist 1,6 Mio. km² groß und damit der größte von fünf Müllstrudeln in unseren Weltmeeren.  1,6 Mio. km² sind die 4,5-fache Größe von Deutschland. Diese riesige schwimmende Müllinsel besteht zu 46% aus altem Fischereiwerkzeug und zu 99% aus Plastik.

Was sind die Ursachen für das Problem?

  1. Die erste Ursache für das Problem ist ein weltweit steigender Fischkonsum pro Kopf bei gleichzeitig steigender Überfischung und Artensterben in den Ozeanen.
  2. Die zweite Ursache ist die illegale Fischerei in einigen Ländern Südamerikas, Asiens und Afrikas. Läuft ein illegales Fischerboot Gefahr ertappt zu werden, kappt es die Fischernetze um flüchten zu können.
  3. Die dritte Ursache ist das mangelnde Bewusstsein für das Problem. Zum einen in der Industrie, aber auch in unserer Bevölkerung also den Konsumentinnen & Konsumenten. Sobald ein Bewusstsein für Themen wie bedachten & nachhaltigen Fischkonsum und umweltfreundliche Fangmethoden aufgebaut wird, wirken wir den Problemen der Geisternetze schon entgegen.

Woraus bestehen die Netze und Sonnenbrillen?

Unsere Sonnenbrillen von WAVE HAWAII sind alte recycelte Fischernetze. Diese Netze und unsere Sonnenbrillen bestehen aus dem gleichen Material. Polypropylen, Polyethylen und Polyamid (Nylon) sind die Materialien, aus denen die Fischernetze hergestellt werden. Der Wertstoffkreislauf, in den die Fischernetze nach dem Bergen gelangen, machen unsere Sonnenbrillen zu nachhaltigen Modeprodukten aus recycelten Geisternetzen.

Was kann ich tun?

Hier sind 5 Tipps, um auf das Thema Geisternetze im Ozean aufmerksam zu machen.

  1. Sprich mit Deinen Liebsten über das Thema Fischernetze. Du kannst ganz einfach diesen Beitrag zur Hand nehmen, er wird Dir helfen!
  2. Such Dir Deine stylishe WAVE HAWAII Fischernetz Sonnenbrille in unserem Shop aus. Teile Deine Erfahrungen, um weiter auf das Thema aufmerksam zu machen.
  3. Lege selber Hand an! Einfach das Stück Plastik oder Müll aufheben und in den nächsten Mülleimer Es kostet Dich vielleicht ein bisschen Überwindung, weil Du die einzige Person bist, die unserer Natur Müll vorenthält. Das Gute ist aber: Du weißt es besser!
  4. Füge ganz easy Deiner Bestellung das kostenlose WAVE HAWAII Müll-Sammel-Set hinzu. Wir packen Dir eine Müllzange und einen Müllsack dazu. Das wird Dir sicher helfen!
  5. Horche in Dich hinein und frage Dich, wie es um Deinen Fischkonsum steht.

 

Side-Fact:

Es gibt einige spannende Projekte, die sich ebenfalls gegen die Vermüllung der Ozeane einsetzen. The Ocean Cleanup, Ghost Diving und WWF.

 

Quellen

WWF, Greenpeace, Global Trash Solutions, The Ocean Cleanup


Dejar un comentario

Este sitio está protegido por reCAPTCHA y se aplican la Política de privacidad de Google y los Términos del servicio.